Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Dieser Abschnitt enthält Fehlerbehebungsinformationen in der Form häufig gestellter Fragen.


Installation

  • Frage: Ich habe die Software gerade mit dem automatischen Installationsverfahren installiert, und in der Windows-Taskleiste befindet sich kein VirusScan Enterprise-Symbol.

    Antwort: Das Schutzschild-Symbol erscheint erst nach einem Neustart des Systems in der Taskleiste. Ihr Computer ist jedoch durch die Ausführung von VirusScan Enterprise geschützt, obwohl das Symbol nicht angezeigt wird. Dies können Sie überprüfen, indem Sie den folgenden Registrierungsschlüssel anzeigen: HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Run\ ShStatEXE="C:\Program Files\McAfee\VirusScan Enterprise\SHSTAT.EXE"/STANDALONE.

  • Frage: Warum können manche Benutzer meines Netzwerks ihre eigenen Einstellungen konfigurieren und andere nicht?

    Antwort: Möglicherweise hat der Administrator die Benutzeroberfläche so konfiguriert, dass Tasks mit einem Kennwort geschützt sind. Falls dies der Fall ist, können Benutzer die Einstellungen nicht ändern. Die verschiedenen Windows-Betriebssysteme besitzen unterschiedliche Benutzerberechtigungen. Weitere Informationen zu Benutzerberechtigungen finden Sie in Ihrer Microsoft Windows-Dokumentation.


Blockierte Programme

  • Frage: Ich habe VirusScan Enterprise installiert, und jetzt wird eines meiner Programme nicht mehr ausgeführt.

    Antwort: Das Programm ist möglicherweise durch eine Zugriffsschutzregel blockiert.
    1. Überprüfen Sie die Zugriffsschutz-Protokolldatei, und sehen Sie nach, ob das Programm durch eine Regel blockiert wurde.
    2. Wenn das Programm im Protokoll aufgeführt ist, können Sie es entweder von der Regel ausschließen, oder Sie können die Regel deaktivieren. Weitere Informationen finden Sie unter Schützen der Systemzugriffspunkte.


Cookie-Entdeckungen

  • Frage: Als ich im Aktivitätsprotokoll des On-Demand-Scans die Cookie-Entdeckungen geprüft habe, ist mir aufgefallen, dass der Dateiname für alle Entdeckungen 00000000.ie ist. Warum weist VirusScan Enterprise allen Cookie-Entdeckungen beim On-Demand-Scan denselben Dateinamen zu, während andere Programme jeder Cookie-Entdeckung einen individuellen oder inkrementell gebildeten Namen zuweisen?

    Antwort: Dass VirusScan Enterprise allen Cookie-Entdeckungen denselben Dateinamen zuweist, liegt an der Art und Weise, wie der On-Demand-Scanner Cookies entdeckt und Aktionen einleitet. Dieses Verhalten gilt nur für Cookies, die bei On-Demand-Scans entdeckt werden. Eine Cookie-Datei kann viele Cookies enthalten. Das Scan-Modul behandelt eine Cookie-Datei als Archiv und weist einen Wert als Abstand vom Dateianfang zu (mit null beginnend). Da der Scanner das Scan-Modul verwendet, um Cookies zu entdecken und Aktionen einzuleiten, bevor er mit dem Scannen fortfährt, beginnt er bei jeder Entdeckung wieder mit null. Daher wird jeder Entdeckung der Dateiname 00000000.ie zugewiesen. Andere Produkte entdecken erst alle Cookies, weisen jedem einen individuellen oder inkrementellen Dateinamen zu und leiten anschließend für die einzelnen Entdeckungen Aktionen ein.


Allgemein

  • Frage: Auf meinen VirusScan Enterprise-Standalone-System ist das Systemsymbol in meiner System-Taskleiste anscheinend deaktiviert.

    Antwort: Wenn auf dem VirusScan Enterprise-Symbol ein roter Kreis mit einer Linie erscheint, dann ist der Zugriffscanner deaktiviert. Im Folgenden werden die häufigsten Ursachen und Lösungen beschrieben. Falls keine dieser Lösungen Ihr Problem behebt, wenden Sie sich an den technischen Support.
    1. Stellen Sie sicher, dass der Zugriffsscanner aktiviert ist. Klicken Sie in der Taskleiste mit der rechten Maustaste auf das VirusScan Enterprise-Symbol. Falls der Zugriffsscanner deaktiviert ist, enthält das Menü den Eintrag Scannen bei Zugriff aktivieren.
    2. Stellen Sie sicher, dass der McShield-Dienst ausgeführt wird.
      • Starten Sie den Dienst manuell über die Systemsteuerung für Dienste.
      • Wählen Sie Start | Ausführen, und geben Sie dann Net Start McShield ein.
      • Legen Sie fest, dass der Dienst automatisch über die Systemsteuerung für Dienste gestartet wird.
  • Frage: Ich erhalte die Fehlermeldung, dass CATALOG.Z nicht heruntergeladen werden kann.

    Antwort: Dieser Fehler kann viele Ursachen haben. Im Folgenden finden Sie einige Vorschläge, mit deren Hilfe Sie die Ursache des Problems ermitteln können.
    • Wenn Sie die standardmäßige Download-Website für Aktualisierungen von McAfee verwenden, können Sie prüfen, ob Sie die Datei CATALOG.Z mit einem Web-Browser herunterladen können. Versuchen Sie, die Datei von der folgenden Website herunterzuladen: http://update.nai.com/Products/CommonUpdater/catalog.z.
    • Wenn Sie die Datei nicht herunterladen können, obwohl sie angezeigt wird (was bedeutet, dass Ihr Browser das Herunterladen blockiert), dann liegt ein Proxy-Problem vor, mit dem Sie sich an Ihren Netzwerkadministrator wenden müssen.
    • Wenn das Herunterladen der Datei möglich ist, müsste dies auch mit VirusScan Enterprise möglich sein. Wenden Sie sich an den technischen Support, damit er Sie bei der Behebung des Fehlers in Ihrer VirusScan Enterprise-Installation unterstützt.
  • Frage: Wie lautet die Internet-Adresse der HTTP-Download-Website?

    Antwort:
  • Frage: Wo befindet sich die FTP-Download-Website?

    Antwort:
    • Die Internet-Adresse der FTP-Download-Website ist: ftp://ftp.mcafee.com/pub/antivirus/datfiles/4.x.
    • Die Datei CATALOG.Z mit neuen Aktualisierungen können Sie von folgender Website herunterladen: ftp://ftp.mcafee.com/CommonUpdater/catalog.z.
  • Frage: Falls ich ein potenziell unerwünschtes Programm entdecke und die Option Benutzereingabe anfordern ausgewählt habe, welche Aktion sollte ich dann auswählen (Bereinigt oder Löschen)?

    Antwort: Im Allgemeinen empfehlen wir, im Zweifelsfall die Aktion Bereinigt auszuwählen. Die Zugriffs- und On-Demand-Scanner sichern Elemente automatisch im Quarantäne-Ordner, bevor sie gereinigt oder gelöscht werden.

Häufig gestellte Fragen (FAQ)